Montageanleitung

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Low Budget Fuelstation. Sie haben hiermit einen präzise CNC gefertigten Bausatz für eine Tankstation erworben welchen es nun gilt zu fertig zu stellen. Hierfür benötigen Sie lediglich das bei Modellbauern übliche Werkzeug. Nachfolgend sehen Sie eine "Abwicklung" der Holzteile, so wie diese später auch verklebt werden müssen. WICHTIG: Achten Sie beim Verkleben unbedingt darauf die Holzteile genau nach Vorgabe zu verkleben, denn nur so ist gewährleistet, dass der Platz in der Box optimal genutzt werden kann! Zum Verkleben eignet sich handelsüblicher Holzleim.

Hinweis zur Fuelstation mit Pumpensteuerung JBoxPump: Der Aufbau unterscheidet sich lediglich darin, dass kein Schalter in der Front der Station verbaut wird. Dieser wird im Deckel ersetzt durch einen Druckknopf und einem Poti. Des Weiteren müssen zwei LEDs im Deckel eingesteckt werden. Den genauen Anschluss entnehmen Sie bitte der Montageanleitung der Pumpensteuerung. Die Elektronik wir mit Hilfe der dem Frästeilesatz beiliegenden Schraubensatz befestigt. Am Ende der Anleitung finden Sie ein Bild wie die Low Budget Fuelstation mit Pumpensteuerung von FET Production ausschaut.

Legen Sie die Gehäuserückseite vor sich. Verkleben Sie zuerst den Gehäuseboden und das rechte Seitenteil mit der Bohrung. Achten Sie darauf, dass die Bohrung genau wie auf dem Bild gezeigt angeordnet ist.

Anschließend verkleben Sie die linke Gehäuseseite.

Nun verkleben Sie den Gehäusedeckel. Hierbei achten Sie bitte auf die genaue Anordnung der Öffnungen. Der rechteckige Ausschnitt für den MPX Stecker muss unbedingt nach oben zeigen!

Abschließend verkleben Sie die Vorderseite der Box. Hierbei achten Sie bitte darauf, dass sich der Ausschnitt für den Schalter wie auf dem Bild links befindet.

Sobald der Klebstoff getrocknet ist können Sie nun das Restmaterial im Gehäuseboden entfernen. Dies geschieht am einfachsten vorsichtig mit einem scharfen Messer. Nun können Sie die Box im ganzen verschleifen und bei Bedarf innen und/oder außen mit Farbe versiegeln.

Jetzt geht es an den Einbau der Pumpe. Hierzu montieren Sie zuerst die beiden beiliegenden 6mm Schläuche. Den kurzen Schlauch montieren Sie an der Saugseite den langen Schlauch auf der Druckseite der Pumpe. Sie erkennen dies durch die Kennzeichnung am Anschlussnippel. Einfacher zu erkennen ist die Druckseite, diese liegt auf der Seite auf der sich auch die elektrischen Anschlüsse der Pumpe befinden. Während der Schlauchmontage ist ein guter Zeitpunkt den Lötkolben einzuschalten Zwinkernd

Um den Schlauch einfacher montieren zu können empfiehlt es sich diesen mithilfe einer Spitzzange und dem Einsatz von Wärme leicht zu weiten. Dazu den Schlauch auf die Spitzzange schieben und rundherum mit dem Feuerzeug leicht erwärmen. Anschließend schnell den Schlauch nachschieben. VORSICHT: Verbrennungsgefahr! Abschließend stecken Sie die Steckverbinder auf die Schlauchenden. Achten Sie hierbei darauf, dass diese auch sicher einrasten.

Bei der Schauchmontage gehe ich auf Nummer sicher und fixiere den Schlauch mit zwei Schlaufen Blumendraht wie folgt.

Hier ein Bild zur Verdeutlichung in welcher Lage die Pumpe später in der Box montiert werden soll. Der Schlauch der Druckseite wird dabei einmal um die Pumpe gelegt, so wird vermieden, dass dieser bei der Montage geknickt wird. Der Saugschlauch geht auf kürzestem Weg nach oben aus der Box.

Jetzt geht es an die Lötarbeit! Da es später in der Box recht eng zugehen wird ist hierbei das richtige Vorgehen wichtig um sich die Montage der Pumpe möglichst zu erleichtern. Ich empfehle zunächst die Kabel zum Motor am Schalter und anschließend den MPX Stecker zu verlöten. Anschließend das Kabel mit dem MPX Stecker durch den Blendenausschitt oben in die Box zu führen und am Schalterausschnitt wieder heraus. Denken Sie hierbei an die schwarze Blende für die Montage des MPX Steckers. Nun löten Sie die beiden Kabel vom MPX Stecker an die Kontakte des Schalters an. Das nachfolgende Bild soll Ihnen zeigen wie es nun aussehen sollte. Den Schaltplan finden Sie ein Bild weiter unten.

Nachfolgend sehen Sie den Schaltplan für die Tankstation. Der Kreis mit dem M symbolisiert die Pumpe, die sechs schwarzen Punkte stehen für die Kontakte am Schalter. An den beiden mittleren Kontakten wird die Spannung des Versorgungsakkus angelegt. Nun schaltet der Schalter je nach Stellung die Spannung nach oben oder nach unten zu den beiden Kontakten durch. Der Anschluss erfolgt hierbei einmal so zu sagen Plus/Minus und einmal Minus/Plus um die Drehrichtung bestimmen zu können.

Löten Sie nun jeweils zwei Kabel, einmal Plus und Minus wie oben im Plan gezeigt, zusammen. Achten Sie darauf, dass Sie die Kabel "über Kreuz" löten um keinen Kurzschluss zu verursachen! Sollte die abisolierte und verlötete Stelle zu lang sein, können Sie diese mit einem Seitenschneider kürzen.

Nun sollte es bei Ihnen wie folgt aussehen.

Jetzt wird die Pumpe mit dem im Lieferumfang der Pumpe beiliegenden Montagematerial in der Box verschraubt. Hierzu muss die Pumpe mit dem Montagewinkel nach unten in das Gehäuse eingeführt werden. Achten Sie hierbei darauf, dass der Druckschlauch unten den Kabeln durchgeführt wird. Das nachfolgende Bild soll Ihnen dies verdeutlichen.

Jetzt führen Sie die Festoverbinder durch die entsprechenden Bohrungen und verkleben diese darin optimal mit Uhu Endfest oder alternativ dickflüssigem Sekundenkleber.

Nun befestigen Sie mit Hilfe der dem Zubehör beiliegenden Schrauben die Blende an der Gehäuseoberseite und fixieren den MPX Stecker mit einem Tropfen Sekundenkleber in der Blende.

Nachfolgend Kleben Sie einen selbstklebenden Klettstreifen auf die Gehäuse, den anderen befestigen Sie am vorgesehenen Akku. Nun fädeln Sie das Klettband mit der Schlaufe durch die vorgesehenen Schlitze. Hier können Sie die Länge nach Bedarf nun anpassen.

Zuletzt montieren Sie den Gehäusedeckel mit den beiliegenden Schrauben.

Nun sollte Ihre Box wie folgt aussehen. Einem Probelauf steht nun nichts mehr im Wege!

Und hier die fertige Tankstation mit JBoxPump.

Der Hobbyfräser wünscht Ihnen viel Spaß mit Ihrer Low Budget Fuelstation!