Das Ladegerät

Mittlerweile haben sich im Modellflugbereich als Antriebsakkus sogenannte LiPo Akkus bewährt. Diese Akkus bedürfen einer sorgfältigen Behandlung und sollten nur mit bewährten Ladegeräten geladen werden. Des Weiteren befinden sich LiPos neben NiMh oder NiCa Zellen auch im Fernsteuernder. Nach meiner Erfahrung reicht zum Einstieg ein Ladegerät für maximal 6S, also 6 zellige, LiPo Akkus oder 8S LiPos aus.

Des Weiteren kann man wählen zwischen einem Ladegerät mit 12 oder 230 Volt Anschluss Allerdings werden auch Geräte mit beiden Anschlussmöglichkeiten angeboten, jedoch sind diese meist nicht unter 200€ zu haben! Zum Einstieg reicht ein Gerät mit 12 Volt Spannungsversorgung sicherlich aus. Diese kann am Platz und zuhause an die Autobatterie angeschlossen werden. Wenn die Akkus mit der Zeit größer werden, empfiehlt sich die Anschaffung eines passenden Netzgerätes.

Empfehlenswerte Ladegeräte sind:

  • JUN-SI iCharger
  • Graupner UltraDuo Plus 80
  • POWER PEAK I4 EQUALIZER

Alternativ gibt es ein Ladegerät eines NoName Herstellers welches ich persönlich aus Erfahrung empfehlen kann. Dabei handelt es sich um den Turnigy A-6-10 200W Balance charger & discharger. Dieses Gerät läd 1 bis 6 LiPo Zellen und auch die besagten NiCa oder NiMh Zellen. Dabei arbeitet es bis zum heutigen Tag absolut zuverlässig. Darüber hinaus ist es auch möglich die LiPo Zellen in den so genannten Lagerzustand, also eine Zellenspannung von 3,8 Volt, zu bringen. Und dies bei einem Preis von rund 50€ inkl. Versand und Steuer.